Ein eindrucksvolles Signal für die Bahn - MdL Muthmann bei Demo in Viechtach

Eine Menschenkette für die Bahnlinie Viechtach-Gotteszell. Die Menschen in der Region lehnen parteipolitische Manöver ab.

Vichtach im Bayerischen Wald. Rund 400 Bürgerinnen und Bürger haben heute Mittag in Viechtach in beeindruckenden Weise für den Erhalt der Bahnlinie Viechtach-Gotteszell demonstriert. Sie bildeten eine Menschenkette vom Rathaus zum Bahnhof, um Jürgen Baumgärtner, dem verkehrspolitischen Sprecher der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, zu zeigen, wie sehr die Bevölkerung hinter der Bahn steht und wie wenig Verständnis sie dafür hat, dass CSU und Freie Wähler an dem 1.000-Kilometer-Fahrgastkriterium festhalten wie es am vergangenen Donnerstag im Plenum geschehen ist. Der Freyunger FDP-Abgeordnete konnte bei der Aktion, die der Bahnförderverein "Go-Vit" initiiert hatte, mit vielen Leuten reden, die im Gespräch und auf Transparenten ihr Unverständnis über Baumgärtners Argumentation im Landtag ausdrückten. Der CSU-Parlamentarier hatte das „Nein“ zu Muthmanns Antrag, die 1.000er Bemessungsgrenze fallen zu lassen, in den letzten zwei Sätzen so begründet: „Wir lehnen ihn ab, weil ich Ihnen keine Möglichkeit der Profilierung in Ihrem Stimmkreis geben will. Das ist nämlich der einzige Grund.“ Auf einem der zahlreichen Transparente stand deshalb auch: "Dagegen, weil der Andere dafür ist, ist Kindergarten!" Mit ihrer Haltung seien die Mehrheitsfraktionen nicht nahe an den Menschen und ihren Bedürfnissen.

Alexander Muthmann wertete die Demonstration als klares Zeichen, dass sich die Region nicht abhängen lässt und versprach: "Wir machen gemeinsam weiter. Die Zeit arbeitet für uns! Ein funktionierender ÖPNV auch auf dem Land wird immer wichtiger und die Bahn bildet dafür das Rückgrat."