Videos

Redebeitrag von MdL Alexander Muthmann zur "Aktuelle Stunde" im Plenum vom 26.02.2015

Zur Aktuellen Stunde „Urlaubsland Bayern - Chancen für den Tourismusstandort“ heute im Plenum des Bayerischen Landtags erklärt Alexander Muthmann, Sprecher für Regionalplanung und Landesentwicklung der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion:

„Die Kernfrage für die Zukunft des Tourismusstandortes Bayern lautet: Wie können unsere Betriebe in der Breite professionalisiert werden? Und wie kann der Freistaat dies konkret fördern? Wir haben hierzulande eine Reihe touristischer Leuchttürme, leider aber entwickeln sich Teile der Branche nicht ausreichend weiter. Hier müssen wir ansetzen: Die entsprechenden Mittel wurden für dieses Jahr von zehn auf elf Millionen Euro erhöht. In 2016 sind es dann wieder nur zehn Millionen Euro. Wir FREIE WÄHLER fordern hier mehr Mut und Kontinuität von CSU und Staatsregierung ein. Darüber hinaus sind für uns ein einheitlicher Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent für die gesamte Gastronomie, ein Konzept gegen das Wirtshaussterben und die Weiterführung der Förderung von Beschneiungsanlagen wichtige Bausteine einer

 

Hubert Aiwanger beim Politischen Aschermittwoch der FREIEN WÄHLER 2015

"Hier ist die größte Versammlung des gesunden Menschenverstands aller politischen Kundgebungen heute in Bayern", begrüßte Landes- und Bundesvorsitzender der FREIEN WÄHLER Hubert Aiwanger die Zuhörer in der vollbesetzten Deggendorfer Stadthalle. Sofort ging Aiwanger mit der Bundes- und Landesregierung hart ins Gericht: "Die SPD hat dem Mautmurks zugestimmt, dafür die CSU der Mindestlohnbürokratie. Aber dieser Kuhhandel bringt Deutschland nicht voran."

 

Neujahrsempfang 2015 der FREIEN WÄHLER im Bayerischen Landtag

Wirtschaft braucht Verlässlichkeit“ - das war das Motto des Neujahrsempfangs der FREIEN WÄHLER am Freitagabend im Bayerischen Landtag. Rund 300 Gäste folgten der Einladung und hörten gleich zum Auftakt eine selbstbewusste Rede des Parlamentarischen Geschäftsführers Florian Streibl. Streibl begrüßte die Gäste mit den Worten, die FREIEN WÄHLER seien im Maximilianeum zum wichtigsten Ideengeber der Bayerischen Staatsregierung aufgestiegen.

 

Redebeitrag von MdL A.Muthmann vom 29.01.15 im Plenum

zu Antrag der Abgeordneten Dr. Herbert Kränzlein, Reinhold Strobl SPD
Großstädte entschlacken - was soll das heißen, worauf müssen sich die Städte einstellen? Drs. 17/2652, Drs. 17/4686

 

Klausurtagung der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion in Wirsberg

Ein äußerst positives Fazit zog Fraktionschef Hubert Aiwanger zum Abschluss der Winterklausur der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion im oberfränkischen Wirsberg: „Wir haben eins zu eins die Themen rübergebracht, die die FREIEN WÄHLER ausmachen, nämlich Politik für die Heimat zu gestalten. Gerade der Kampf für die strukturschwachen Gegenden in Bayern bleibt unser Dauerauftrag.“

 

Winterklausur der FREIEN WÄHLER in Wirsberg bei Bayreuth - Impressionen

Auf gehts ins politische Jahr 2015: Die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion ist im oberfränkischen Wirsberg zur Winterklausur zusammengekommen. Nach den Auftaktberatungen trafen sich die Abgeordneten mit Vertretern verschiedener Bürgerinitiativen gegen die HGÜ-Stromtrassen am Windpark Creußen. Anschließend standen Beratungen mit Vertretern des Stromnetzbetreibers TenneT und ein Besuch der Villa Wahnfried in Bayreuth auf dem Programm.

 

Redebeitrag von MdL Alexander Muthmann im Plenum am 19.12.14

zu Haushaltsplan 2015/2016
Einzelplan 06 für den Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Drs. 17/4430 (G)

 

Passau Spendenübergabe

6400 Euro verteilt auf vier Tafeln im Landkreis Freyung-Grafenau. Mit diesem Ergebnis hat der Landtagsabgeordnete Alexander Muthmann am Freitag seine Spendenübergabe in der Waldkirchener Tafel begonnen. Einen Scheck von jeweils 1600 Euro hat der Freie Wähler-Politiker an die ehrenamtlichen Mitarbeiter übergeben. Präsentiert von Videovalis

 

Herbstklausur der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion in Kaufbeuren 2014

Der Fraktionsvorsitzende Hubert Aiwanger zeigte sich auf der Klausur in Kaufbeuren zufrieden mit dem zurückliegenden Jahr nach der Landtagswahl: „Wir bewegen Bayern, wir haben eine Vielzahl wichtiger Themen gesetzt und die Staatsregierung in vielen Bereichen zum Handeln gezwungen.“ Als ein Beispiel nannte Aiwanger die Wahlfreiheit zwischen G8 und G9 am Gymnasium: „Bis vor wenigen Wochen sind wir dafür noch verlacht worden, jetzt kommt Minister Spaenle auf die Idee, unsere Pläne in etwa zu übernehmen. Wir sind gespannt darauf, ob er seinen Worten auch Taten folgen lässt und wie die Pläne im Detail aussehen. Wir erwarten Reformen aber in jedem Fall bereits zum nächsten Schuljahr und werden das Thema weiter kritisch begleiten.“

 

Die Frühjahrsklausurtagung der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion in Erlangen

Im Rahmen ihrer Frühjahrsklausur in Erlangen hat sich die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion erneut mit der Situation der GBW-Mieter in Bayern befasst. Ergebnis: Horrende Mietsteigerungen und drohender Verkauf zahlreicher Wohnkomplexe -- die Verunsicherung unter der GBW-Mieterschaft ist groß. Ein weiterer Vor-Ort-Termin führte die Abgeordneten an die Universität Erlangen-Nürnberg. Sie informierten sich im Gespräch mit der Universitätsleitung sowie Studentenvertretern über aktuelle Sorgen und Anliegen der Hochschule. Bei einem Abendessen mit lokalen Mandatsträgern stand anschließend das von den FREIEN WÄHLERN initiierte Volksbegehren zur Wiedereinführung der neunjährigen Gymnasialzeit im Mittelpunkt. Zum Abschluss ihrer Frühjahrsklausur informierte sich die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion im Karpfenland Aischgrund über die Situation der Karpfenteichwirte.

 

Seiten