Wirtschaftsförderung für Penninger-Neubau von Bedeutung


Die Bedeutung der Wirtschaftspolitik kam bei einem Besuch von MdL Alexander Muthmann bei der Hausbrennerei Penninger in Hauzenberg zur Sprache. Wie Stefan Penninger, der geschäftsführende Gesellschafter, erklärte, hätten die bestehenden Fördermöglichkeiten auch bei der Entscheidung, in Waldkirchen eine neue Produktionsstätte zu bauen, eine wesentliche Rolle gespielt. „Wir haben Förderzusagen erhalten, die uns spürbar gut tun, insgesamt investieren wir zirka zehn Millionen Euro.“ In diesem Zusammenhang stellte er dem Abgeordneten die Pläne für das neue Gebäude vor. Der Umzug von Hauzenberg nach Waldkirchen sei für Mai 2019 geplant. „Wir freuen uns auf den neuen Standort und werden dort ein Konzept umsetzen, das sowohl ein Erlebnismuseum bietet als auch eine moderne Produktionsstätte ist.“ Muthmann zeigte sich von den Plänen begeistert. „Die Architektur ist richtig spannend. Die Modernität des Unternehmens, die Zukunftsorientierung und die Innovationskraft kommen auch in dem Entwurf des neuen Gebäudes zum Ausdruck.“