News FB


18.09.2017

Der Ehrenamtstag in der Eishalle Regen war eine tolle Veranstaltung. Zusammen mit Michael Adam habe ich mir ein Bild von den vielfältigen ehrenamtlichen Aktivitäten gemacht.


14.09.2017

Die Diskussion um den Technologiecampus in Viechtach zeigt, in welch schwierige Situation die Staatsregierung Kommunen bei der Einrichtung solcher Zentren bringen kann. Zum einen wollen die Kommunen diese Einrichtungen natürlich gerne haben, zum anderen sind sie damit aber oft auch finanziell überfordert.“ Die ganze Pressemitteilung gibt es auf meiner Homepage:

http://www.alexander-muthmann.de/technologie-campus-staatsregierung-brin...


04.09.2017

Ich möchte euch noch einmal herzlich zu meiner Schachten-Wanderung unter dem Motto "Gipfel-Gespräche" am 23. und 24. September einladen. Die Leitung der Wanderung übernimmt Nationalpark-Ranger Mario Schmid. Auch Dr. Franz Leibl, der Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald, wird uns auf einer Etappe begleiten. Weiter Infos gibt es auch unter

http://www.alexander-muthmann.de/zwei-tages-wanderung-mit-mdl-muthmann-%...


01.08.2017

Im Rahmen einer politischen Bildungsreise durfte ich eine Abordnung der 1. Kompanie des Aufklärungsbataillons 8 aus Freyung im Maximilianeum begrüßen.


27.07.2017

Programm:
23. September 2017
9 Uhr Treffpunkt am Wanderparkplatz in Buchenau
(Buchenau 45, 94227 Lindberg)
Etappen der Wanderung:
Lindbergschachten – Hirschbachschwelle - Zwieselter Filz - Kohlschachten - Latschensee - Hochschachten - Almschachten - Verlorener Schachten - Frauenau (über den Judenweg); die reine Gehzeit beträgt 6,5 Stunden
bis 18 Uhr Ankunft in Frauenau; Abendessen und Übernachtung im Hotel Waldkristall
(Krebsbachweg 8 - 94258 Frauenau)

24. September 2017
9 Uhr Treffpunkt beim Hotel Waldkristall in Frauenau
Etappen der Wanderung: Frauenauer Rachelsteig - Rachelwiese - Großer Rachel – Rachelkapelle – Rachelsee – Racheldiensthütte
bis 15 Uhr Ankunft an der Racheldiensthütte;
Shuttle-Service zum Ausgangsparkplatz in Buchenau

Die Leitung der Wanderung übernimmt Nationalpark-Ranger Mario Schmid, eine Teilnahme in Etappen ist möglich. An der Wanderung teilnehmen wird auch Dr. Franz Leibl, der Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald. Er begleitet die Gruppe auf der Etappe zwischen Hirschbachschwelle und Verlorenem Schachten und wird den Teilnehmern Informationen zum Nationalpark geben.


27.07.2017

Die Themen meines aktuellen Newsletters sind unter anderem:
- „Gipfel-Gespräche“: Zwei-Tages-Wanderung zu den Schachten am 23. und 24. September
- Antragspaket zur professionellen Personalplanung an Bayerns Schulen
- Kosten für Außenstelle des Deutschen Museums in Nürnberg

Viel Spaß beim Lesen!


30.06.2017

St. Petersburg

Mit dem Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags war ich diese Woche auf Informationsreise in St. Petersburg. Besonders interessant war das Gespräch mit Sergej Mowtschan, dem Vizegouverneur für Wirtschaft, Investitionen und Industrie. Er erklärte, dass durch die Embargo-Maßnahmen der Warenaustausch mit Europa reduziert sei. Allerdings gebe es auch viele Bereiche, die von den Sanktionen nicht betroffen sind. Laut Mowtschan soll man versuchen, gerade in diesen Sparten die wirtschaftlichen Beziehungen zu verbessern.


18.06.2017

Timeline Photos

Theo im Anflug- mit ausgefahrenen Landeklappen


07.06.2017

Bei der Landtagswahl im September 2018 werde ich nicht mehr für die FREIEN WÄHLER kandidieren. Ich habe mir diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Ich mache gerne und aus Überzeugung Politik und habe immer mit Freude für die Region gearbeitet, um die positive Entwicklung hier zu unterstützen. Dennoch habe ich mich dazu entschlossen, bei der nächsten Landtagswahl nicht mehr für die FREIEN WÄHLER anzutreten. Der Fraktionsvorsitzende und ich haben zu unterschiedliche Vorstellungen was die Arbeitsweise in der Fraktion als auch den Politikstil betrifft. In vielen Bereichen will ich den Inhalt der Politik der FREIEN WÄHLER auch über diese Wahlperiode hinaus nicht mehr mittragen.


06.06.2017

Delegationsreise nach Georgien und Aserbaidschan

Interessante Eindrücke habe ich bei meiner Delegationsreise mit Staatssekretär Franz Josef Pschierer nach Georgien und Aserbaidschan gesammelt. Vor allem in Georgien merkt man, dass das Land sehr modern unterwegs ist. Welche Initiativen es dort gibt, haben wir von Nino Javakhadze, der stellvertretenden Wirtschaftsministerin, und von Zurab Alavidze, dem Minister für Regionalentwicklung und Infrastruktur, erfahren. Besonders beeindruckt hat mich das Zentrale Verwaltungsgebäude in Tiflis, in dem Bürger alle normalen Standardverwaltungsvorgänge unter einem Dach erledigen können – angefangen von einer Pass-Ausstellung bis hin zur Heirat. Es gibt dort eine Betreuungsstelle, wo Eltern ihre Kinder für die Zeit ihrer Erledigungen abgeben können, und eine Drive-In-Zufahrt – das heißt, die Bürger können ihre Dokumente auch abholen, ohne aus dem Auto auszusteigen. Das sind Ideen, die auch für unsere Verwaltungsbehörden interessant sein könnten.

Seiten